Skip to main content

BFS Kälte-Klima-Technik


Afrikanische Techniker zu Gast in Maintal

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Cool Training-Programms an der Bundesfachschule in Maintal (Quelle: Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik) Bild: BFS

Ende April konnten 15 Frauen und Männer aus Mali, Kamerun, Mauritius, Burkina Faso und dem Senegal an der Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik (BFS) in Maintal zwei Wochen lang ihre Fachkenntnisse im Umgang mit natürlichen Kältemitteln vertiefen. Die im Rahmen des Cool Training-Programms durchgeführte Schulung wurde von BFS-Dozenten begleitet. Zwei Dolmetscherinnen übersetzten den französisch-sprachigen Teilnehmern die Fachinhalte simultan.

Das 2014 ins Leben gerufene Cool Training-Programm von GIZ Proklima (GIZ = Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) unterstützt die weltweite Einführung nachhaltiger Kühltechnologien durch Schulungen zum sicheren Umgang mit natürlichen Kältemitteln. Hauptzielgruppen sind internationale Kälte-/Klima-Techniker und -Trainer sowie politische Entscheidungsträger aus Entwicklungs- und Schwellenländern. Die Teilnehmer konnten sich in Maintal über die Verwendung von Propan (R290), CO2 (R744) sowie Ammoniak (R717) informieren. Neben dem Training an der BFS wurde auch vor Ort eine Kälteanlage mit natürlichen Kältemitteln für ein großes Tiefkühllager bei der Nordfrost GmbH in Groß-Gerau besichtigt.

© WWW.KAELTENKLUB.DE 2024, ALLE RECHTE VORBEHALTEN. - IMPRESSUM - DATENSCHUTZ