Skip to main content

Fach-Innung für Kälte- und Klimatechnik Schleswig-Holstein


Ein Beruf mit hervorragender Perspektive

Bild: Kreishandwerkerschaft Mittelholstein / A. Haumann

Die Fach-Innung für Kälte und Klimatechnik Schleswig-Holstein sprach am 10. Februar 2023 in Rendsburg 29 Mechatroniker für Kältetechnik frei. Sechs der Prüflinge bestanden dabei ihre Prüfung bereits im Sommer 2022.

Vor rund 120 Gästen bezeichnete Obermeister Klaus Oelrichs den Beruf als einen, „der eine Perspektive für das ganze Leben bietet.“ In einem historischen Exkurs ging er zuvor auf den Begriff einer Freisprechung ein, die bis in das Zunftwesen des Mittelalters zurückreichte. Obermeister Oelrichs riet dem Berufsnachwuchs, gewissenhaft und genau der Arbeit nachzugehen und sich der nun deutlich gestiegenen Eigenverantwortung zu stellen. „Bleibt wissbegierig und bildet Euch fort. Denn das Neue kommt mit unheimlicher Geschwindigkeit auf uns zu.“ Und dies seien neben technischen Neuerungen auch Änderungen gesetzlicher Vorgaben.

Auch Vertreter von Berufsschule und Handwerkskammer zählten zu den Gratulanten. Als Vertreter des BBZ am Nord-Ostseekanal freute sich Abteilungsleiter Sievers darüber, dass für viele der neuen Nachwuchskräfte „bereits klar ist, wie es zukünftig weitergeht.“ Henning Carstensen, Leiter des Bildungszentrums der Kammer dankte den Betrieben für ihre Ausbildungsbereitschaft. Als einzige junge Frau im Feld der Freizusprechenden bedankte sich Josephine Kaltenbach bei den Betrieben und den Lehrern. Sie dankte ihrer alten Klasse für den guten Zusammenhalt. Im Anschluss folgte die Freisprechung mit der Überreichung der Zeugnisse und Zertifikate. Zudem wurden die Prüfungsbesten geehrt. Innungsbester wurde Jan-Erik Hansen (Firma Wolf-Technik, Horstedt) vor Dag Michaelis (Helmut Scheel, Itzehoe) und Nils Landschoof (Kälte und Klimaservice H. D. Winkler, Wees), der bereits im Sommer seine Prüfung absolvierte.

© WWW.KAELTENKLUB.DE 2024, ALLE RECHTE VORBEHALTEN. - IMPRESSUM - DATENSCHUTZ