Skip to main content

Lossprechungsfeier in Baden-Württemberg

Frischgebackene Mechatroniker für Kältetechnik in Baden-Württemberg © Landesinnung Kälte-Klima-Technik

 

 

Nach der musikalischen Eröffnung begrüßte Michael Gölz, stellvertretender Geschäftsführer der Landesinnung Kälte-Klima-Technik Hessen-Thüringen/Baden-Württemberg, die Gäste.

Werner Diebold, Schulleiter des Beruflichen Schulzentrums Leonberg und Tim Scheef, Abteilungsleiter der Kältetechnik übergaben die Abschlusszeugnisse der Berufsschule und ehrten die besten Schulabgänger. Als Vertreter der Gesellenprüfungsausschüsse begrüßte Robert Heß von der Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik die frischgebackenen Mechatroniker*innen und die Gäste.

Rollgabelschlüssel für die Besten © Landesinnung Kälte-Klima-TechnikMit dem traditionell Spruch: „Im Sturm der Zeit, tut eines wirklich Not, dass gutes Handwerk kraftvoll sich erhält. Doch des Erfolges oberstes Gebot, ist Schritt zu halten mit dem Gang der Welt. So ward es früher so wird es bleiben: Geselle der was kann, Meister der was ersann, Lehrling jedermann. Ich spreche Sie aus dem Lehrlingsstand frei. Sie sind nun Gesellen und für sich selbst verantwortlich. Führen Sie Ihre Gesellenarbeit zum eigenen und zum Ansehen des gesamten Handwerks immer korrekt, fleißig und aufrichtig durch“ wurden die Auszubildenden aus dem Lehrlingsstand losgesprochen.

Als Prüfungsbester in Baden-Württemberg wurde Philipp Rinderle von der Firma Alex Konstanzer Kälte-Klima-Wärmetechnik GmbH aus Ihringen geehrt. Er erhielt als Auszeichnung einen gravierten Rollgabelschlüssel von der Landesinnung Kälte-Klima-Technik. Neben dem Prüfungsbesten wurden noch fünf weitere Junggesellen für gute und sehr gute Prüfungsleistungen geehrt.

www.landesinnung-kaelte-klima.de

  • Aufrufe: 1683

Keine Kommentare

© WWW.KAELTENKLUB.DE 2024, ALLE RECHTE VORBEHALTEN. - IMPRESSUM - DATENSCHUTZ